Montag, 19. Dezember 2011

Unser Coller


Ist über die Regenbogenbrücke gegangen :-( Nun ist er von seinen Schmerzen erlöst...


Wenn es soweit ist.....
Bin ich dereinst gebrechlich und schwach,
und quälende Pein hält ständig mich wach,
was Du dann tun musst- tu es allein.
Die letzte Schlacht wird verloren sein.
Dass Du sehr traurig, verstehe ich wohl.
Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.
An diesem Tag - mehr als jemals geschehn -
muss Deine Freundschaft das Schwerste bestehn.
Wir leben zusammen in Jahren voll Glück.
Furcht vor dem Muss? Es gibt kein zurück.
Du möchtest doch nicht, dass ich leide dabei.
Drum gib, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei.
Nur - bitte bleibe bei mir bis zum Schluss
auch wenn es für Dich schwer sein muss.
Und halte mich fest und red mir gut zu,
bis meine Augen kommen zur Ruh.
Mit der Zeit - ich bin sicher - wirst Du es wissen,
es war Deine Liebe, die Du mir erwiesen.
Vertrauende Blicke ein letztes Mal -
Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual.
Und gräme dich nicht, wenn Du es einst bist,
der Herr dieser schweren Entscheidung ist.
Wir waren beide so innig vereint.
Es darf nicht sein, dass Dein Herz um mich weint.

ICH WERDE DICH VERMISSEN

Kommentare:

  1. Oh, das tut mir so leid für euch! Ich kann da so sehr nachfühlen. Vor schon fast zwei Jahren ist unsere Jule von uns gegangen. Wir vermissen sie noch heute- war ein Traumhund. Es bleiben zum Glück die vielen tollen Erinnerungen, die kann euch keiner nehmen. Und irgendwann sehen wir uns ja alle wieder- die Brücke eben!
    GLG Anett

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Niki,

    es tut mir wirklich Leid, dass Ihr diesen schmerzlichen Weg gehen mußtet! Dein Gedicht ist sehr ergreifend und passend! Es mag vielleicht schwer sein, doch ich bin mir sicher, dass es Dein Hund dir gedankt hat, ihn von Schmerzen und Qual zu erlösen!

    Gib Dir und Deiner Familie die Zeit zum Trauern, doch vergeßt niiieee die schönen Moment, die Euch bestimmt über diese schwere Zeit hinweg trösten werden!

    LG und Anteilnahme wünscht Dir und Deiner Familie

    Lissy

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann den Text kaum lesen,weil mir das Wasser in den Augen steht.
    Meine Hündin ist fast 14 Jahre alt und es gibt gute und weniger gute Tage.Immer hab ich den Gedanken im Hinterkopf,wie lange sie noch bei uns sein kann.


    Ganz liebe Grüße,Romy

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Niki,
    es tut mir so leid!
    Er ist nun erlöst von seinen Schmerzen und wird in euren Herzen ewig weiterleben!
    Sei ganz lieb gedrückt!

    ♥ Mitfühlende Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Niki,

    ohje das tut mir sehr Leid für Dich und Deine Familie.Aber vielleicht hilft Euch der Gedanke:Wo jetzt Euer Liebling ist,dort geht es ihm gut.Ich wünsche Euch viel Kraft für die kommende Zeit.

    LG Ela

    AntwortenLöschen
  6. Es gibt kein Trost, keine Worte, darum schicke ich Dir eine Umärmelung.
    Liebe Grüsse
    Dany (die alles mitverfolgt hat)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Niki, lasse Dich fest drücken...Es tut mir leid.
    Ich wünsche Dir viel Kraft.

    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Niki,
    das tut mir sehr,sehr leid.Ich drücke dich genz fest!
    GLG Sonja

    AntwortenLöschen